Sustainable Fashion

Alles, was Sie über die Nachhaltigkeit der Textil- und Modeindustrie wissen wollen

Flussverschmutzung

Die Textilindustrie ist einer der größten Flussverschmutzer der Welt. Gefährliche Chemikalien können über ungefilterte Abwässer in Flüsse und Grundwasser gelangen, insbesondere bei Nassprozessen. Viele dieser Chemikalien sind gefährlich für die menschliche Gesundheit und die Umwelt. Menschen, die in der Nähe von verschmutzten Flüssen leben, haben mit zahlreichen Problemen zu kämpfen: Familienmitglieder werden krank, es mangelt an sauberem Trinkwasser und der Fischfang für den Eigenbedarf und den Verkauf ist unmöglich. Der Zugang zu sauberem Wasser ist ein Menschenrecht.

Citarum-Fluss in Indonesien
Der Citarum-Fluss in Indonesien wird oft als der schmutzigste Fluss der Welt bezeichnet. Entlang des Citarum-Flusses befinden sich mehr als 200 Textilfabriken, die Farbstoffe und giftige Chemikalien in den Fluss einleiten. Blei, Quecksilber, Nonylphenol, Tributylphosphat und andere gefährliche Substanzen wurden in Wasserproben gefunden. Sie können zu Krankheiten der Anwohner führen und haben enorm schädliche Auswirkungen auf das Leben im Wasser. In den letzten Jahrzehnten sind 60 Prozent der im Citarum-Fluss lebenden Fische ausgestorben. Die Fischer entlang des Flusses sammeln nun vermehrt Plastik, um ihren kargen Lebensunterhalt zu verdienen.

Referenzen:

Der Greenpeace-Report “Polluting paradise” (Greenpeace, 2017) zeigt die Ergebnisse der Untersuchung von verschmutzten Flüssen in Indonesien.

Yallop, O., “Citarum, the most polluted river in the world?”, The Telegraph (11. April 2014)

iBANPlastic: Der am meisten verschmutzte Fluss der Welt

The Diplomat: Indonesiens Citarum: Der am stärksten verschmutzte Fluss der Welt (April 2018)

Tagged: